kabelkunst blog

einladung diplomeröffnung

Posted in neues by maik on 07/04/2013

das zkk – zentrum für kabelgebundene kunst lädt ein…

am 19.4.

zum diplomparcour der hbksaar 2013
offizielle eröffnung ist um 18h 19h in der aula der hbksaar.
anschließend sind die einzelnen ausstellungsorte zugänglich.

besonders aufmerksam machen wollen wir sie auf die ausstellung des zkk in der ehem. becolin farbenfabrik, mainzer strasse 201. hier wird das zkk vom 19.4. – 10.5. seine raumgreifende mixed-media installation ’nerd knowledge/angst‘ zur schau stellen.

zkk_diplom_plakat_thumb

dies geschieht u.a. auch im rahmen des kultur- und theaterprojekts re:sidanse, ein vom off-space e.V. getragener deutsch-französischer künstlerausstausch, der am wochenende des 8.- 10.5. seinen höhepunkt erreicht.

ebenfalls in nächster nähe zur fabrik zu finden sind die diplomarbeiten von
daniel henrich (mainzer strasse 187)
peter strickmann (mainzer strasse 161)
sascha dillmann (mainzer strasse 155)
susanne kocks (uhlandstrasse 18)

sie alle sind herzlichst eingeladen und wir freuen uns über ihr kommen.

öffnungszeiten:

mo-fr: 17-21h
und nach vereinbarung  (einfach hier kommentieren)

weiterführende links:
re:sidance
hbksaar

Werbeanzeigen

teaser2_diplomausstellung

Posted in neues by maik on 31/03/2013

stunde 00 rückt näher!

diplomausstellung z_k_k

nerd knowledge playground & strukturen/angst

ehem. becolin dr. becker lack- und farbenfabrik, saarbrücken

19. april – 10. mai

die prüfungen werden öffentlich sein und finden am 17. 4. und 19. 4. statt. offiziell eröffnet wird alles am abend des 19.4.

Hot Summers ’n‘ Cold Wars

Posted in dokumentarisch, installativ, neues by maik on 01/08/2012

AUFSTAND DER ANGEPISSTEN
>>>nerdknowledge homebase<<<

episode1: „hot summers ’n‘ cold wars“

‚im nauwieserviertel in saarbruecken wird das nachtleben durch eine handvoll trolle bestimmt, die weder kulturelle noch soziale anliegen aeussern‘, munkelt man im kabelwald, jenseits des staehlernen vorhangs.
das z_k_k hat sich zum viertelfest 2012 mit selbiger aeusserung experimentell solidarisiert, die geplanten trolligen strukturen der festiviTOETEN umgeleitet und auf andere orte fixiert . mit hilfe einer subgrossen tonanlage, zwei avantgarde-technischen videoprojektoren und einer statisch-puristischen lichtinstallation griffen wir ins geschehen ein, weckten emotionen und erreichten eine neue nauwieser nerdstruktur. die trolle wiederum nutzten ihre eingespielten, leicht nach praesentkorb mueffelnden kontakte und schickten uns den regen paulus, einen netten beamten, der uns und 600 weiteren nerds die kabel ziehen musste.

diese veraenderte struktur, mit all ihren zwischenmenschlichen beziehungen und KONSEQUENZEN ist somit als DIE DRITTE soziale plastik des z_k_k anzusehen.
(die ersten beiden sind im GEHEIMARCHIV…)

ps: nerds vs wars: drop wires not bombs

robert schuhmann preis

Posted in installativ by maik on 30/06/2011

der robert schuhmann preis, der mit einer ausstellung im ‚cercle‘ in luxembourg verbunden war und bei dem p. neumann vom z_k_k ausgestellt hat, ging an simon rummel und mathis collins.
von philipp neumann und dem z_k_k wurden mehrere arbeiten präsentiert:

die arbeit ‚restrisiko‘ setzt sich aus 2 länglichen wasserbecken zusammen in denen je eine pumpe steht. in den becken befindet sich schwarze tinte gemischt mit wasser. jede der pumpen befördert das beckenwasser ins jeweilig andere becken und bringt dies somit zum überlaufen. die pumpen werden über 2 fußschalter gesteuert die von den rezipienten zu betätigen sind.

photo von roger wagner

die arbeit musste im vorfeld der eröffnung viel diskussionsstoff überstehen. durch ihre inhaltliche bedeutung, der rezipient kann die becken zum überlaufen bringen und verschmutz damit den ausstellungsraum (hier liegt das restrisiko), und der tatsache dass der cercle mit teurem hochempfindlichen mamorboden frisch ausgestattet wurde, gewann der titel auch für das z_k_k an weiterer bedeutung: es bestand die möglichkeit dass die installation gar nicht erst ausgestellt werden durfte. zur lösung beigetragen hat dann letztendlich der fakt dass in die becken lediglich normales wasser gefüllt worden ist und die tinte augenscheinlich in einem kanister neben den becken stand.

auch wurden im haus, z_k_k-typisch wieder spezielle kabel verlegt:

link_robert-schuhman-homepage

caddy runner 2.0

Posted in neues by maik on 07/04/2011

THE NEW CADDY 2.0 RUNNER
by Z_K_K

!!! stylish looks !!! fashionable in size !!! prominent in prize !!!

with this great new runner-caddy you will definitly get envious looks in your favourite shopping mall.

feel all the great new features combined in one wonderfull caddy:
_don’t care about shop hours. buy everything you want in no time with up to 45km/h of enormous speed!!!
_keep up your stamina without the hassle of being in an odorous gym side by side with your filthy collegues!!!
_get all the positive sfx of sports and shopping combinde in one handy multitool!!!

z_k_k since 2009 stands for perfect workmanship and never lost a war so far.

get THE NEW CADDY 2.0 RUNNER at your local dealer or order it right here.
we even have the xxl-special edition. having fun with your whole family!!!

dynamisches System

Posted in neues by maik on 05/04/2011

Ein System (von griechisch σύστημα, altgriechische Aussprache sýstema, heute sístima, „das Gebilde, Zusammengestellte, Verbundene“; Plural Systeme) ist eine Gesamtheit von Elementen, die so aufeinander bezogen sind und in einer Weise wechselwirken, dass sie als eine aufgaben-, sinn- oder zweckgebundene Einheit angesehen werden können und sich in dieser Hinsicht gegenüber der sie umgebenden Umwelt abgrenzen.

Unter den Systemeigenschaften versteht man einen Satz von Eigenschaften, die für ein System charakteristisch sind. Sie ergeben sich einerseits aus den Eigenschaften der Elemente des Systems und andererseits aus der Systemstruktur, also ihren Beziehungen untereinander.

Dynamik

Sie ist gekennzeichnet durch das zeitliche Verhalten des Systems. Statische Systeme zeigen ohne Einflüsse von außen sowohl auf der Makroebene als auch auf der Mikroebene keine Veränderungen (Beispiel: ruhendes Pendel). Dynamische Systeme sind auf der Mikroebene dauernden Veränderungen unterworfen, können aber zumindest zeitweise auf der Makroebene einen stationären Zustand einnehmen (Beispiele: chemische Gleichgewichtsreaktion, Ökosystem Wald). Ob ein System als statisch oder dynamisch betrachtet wird, hängt vom Zeitmaßstab und von der Zeitdauer der Beobachtung des Systems ab. Dies wird deutlich bei Systemen im Gleichgewicht, die aber um ihre Gleichgewichtslage schwanken: Ist der Beobachtungszeitraum zu kurz, kann nicht ermittelt werden, ob es sich um Schwankungen um einen Mittelwert handelt oder ob ein ansteigender oder absinkender Trend vorliegt (Beispiel: Klimaschwankungen seit Beginn der direkten Messungen). Wird ein sehr großer Maßstab gewählt, sind die Schwankungen gar nicht feststellbar, das System verhält sich scheinbar statisch.

aus wikipedia

siehe auch: schaum oder surplus

Schaum

Posted in neues by maik on 05/04/2011

Unter einem Schaum (von lat. spuma) versteht man gasförmige Bläschen, welche von festen oder flüssigen Wänden eingeschlossen sind.

(…)

Je nach den strukturellen und elektrostatischen Eigenschaften der oberflächenaktiven Moleküle entstehen Schaumbläschen mit unterschiedlicher Größe, Wandstärke und Lebensdauer. Prinzipiell ist die Lebensdauer eines flüssigen Schaums begrenzt. Schäume sind thermodynamisch gesehen metastabile Systeme, da das Gesamtsystem bestrebt sein wird, die sehr große Grenzfläche Wasser/Luft auf einen Minimalwert zu verringern. Aufgrund der Schwerkraft fließt die interlamellare Flüssigkeit zwischen den Schaumbläschen langsam nach unten. Damit wird die Wand im oberen Bereich immer dünner bis sie dort zerreißt.

aus wikipedia

Man hat Signers Werken mit dem Etikett „Zeitskulptur“ versehen. Das Anliegen, das sie mit der traditionellen Skulptur teilen, ist die handwerkliche Gestaltung physischer Materialien in drei Dimensionen; doch sie erweitern dieses Anliegen zu dem, was man als die vierte Dimension bezeichnen könnte oder auch nicht , die Dimension der Zeit.

text von rachel withers

bilder von romansigner.de

die erste version der schaumskuptur vom april 2010.
bei dieser arbeit kann der rezipient in echtzeit das entstehen und den verfall einer skulptur miterleben.
der zeitgesteuerte kompressor verursacht schaumbildung in der wanne. ist der motor ausgeschaltet zerfällt die skulptur um sich wieder zu bilden sobald der motor erneut anspringt.

video und text: z_k_k video vault

z_k_k Headquarters

Posted in installativ by maik on 21/02/2011

Tagged with: , , ,

finissage im coucou

Posted in neues by maik on 07/01/2011

am morgigen samstag endet die z_k_k-ausstellung im castel coucou in forbach. für alle die noch einen blick auf die installation erhaschen möchten sollten morgen zwischen 14h und 18h dorthin kommen. für gespräche stehen die künstler zur verfügung.

screening surplus/chaostage95

Posted in neues by maik on 16/12/2010

am sonntag den 19.12.2010 wird im castel coucou im rahmen der dortigen zkk-ausstellung ein screening der beiden filme surplus und chaostage95 stattfinden.

los gehts um 16h

sur plus

Posted in installativ by maik on 09/12/2010

die folgenden bilder zeigen die installation im castel coucou.

das blaue faß beinhaltet 4 pumpen die wasser, welches während der eröffnungsveranstaltung schwarz gefärbt wurde, und pumpen es durch 4 sich verzweigende schlauchsysteme. in den gelben dränage-röhren befinden sich 3 staubsauger. die staubsauger und die pumpen sind jeweils durch relays bzw. durch dmx-dimmer gesteuert und ergeben eine audiovisuelle komposition. beide systeme (schlauch und dränage) münden in dem einkaufswagen der, getriggert durch die staubsauger, zu leuchten beginnt.

bericht erfurt

Posted in installativ, neues by maik on 23/11/2010

es wurde eine eigene seite für das projekt ‚streichhölzer‚ aus erfurt angelegt. dort wird näher auf das geschehen im rahmen des streichholz-projekts der 6-tägigen exkursion eingegangen.

desweiteren wurden in erfurt diverse kleine spielereien gebaut:

ein ferngesteuertes auto wurde wahlweise mit einer videokamera oder feuerwerkskörpern ausgestattet. durch das gewicht der kamera und die billige bauweise des motorgetriebes funktionierte das auto nach ca. 15min nicht mehr ordnungsgemäss.

link_video kamera-auto

ebenjenes diente auch als ’satellit‘ für den sog. medienstuhl. auf ein rollbrett wurde ein stuhl gebunden an dessen unterseite ein stativ befestigt war. das stativ war so angebracht dass man die darauf installierte kamera auf das gesicht des fahrers richten konnte. wahlweise wurde auf das stativ auch eine audioaufnahmegerät installiert. zudem kamen 2 lautsprecher, ein verstärker mit autobatterie und 12v-230v spannungswandler mit ipod zum einsatz. so war es möglich den raum akkustisch zu bemessen indem über die lautsprecher ein sinus-ton gespielt wurde dessen veränderung, je nach position im raum, aufgenommen werden konnte. das experient kam jedoch über eine testphase nicht hinaus.

der stuhl wurde später zusammen mit daniel henrich zum lichtstuhl umfunktioniert.

link_video lichtstuhl

im raum sind zudem weisse ausstellungswände angebracht worden, für den fall dass der raum tatsächlich kulturell genutzt wird, was nur sehr selten vorzukommen scheint. da diese wände eine vernünftige untersuchung des raums behinderten wurden sie, wie sich später herausstellen sollte gegen den willen der hausleitung, beiseite gerückt. nach einiger diskussion um befugnisse etc. wurde kurzerhand folgende installation integriert:

 

 

zkk auf der plattform: no-budget

Posted in installativ by maik on 25/10/2010

das zkk war in tübingen wodort wo über das wochenende das sog. plattform: no-budget ‚lichtundvideokunstfestival‘ in der shedhalle stattfand. neben arbeiten von künstlern aus berlin, stuttgart und taipeh wurde dort der cube gezeigt.
dieser war wie immer eine augenweide und hat sich sehr gut ins gesamtbild der recht schönen ausstellung integriert.
ZKK_cube_nobudget4 ZKK_cube_nobudget3

als gimmick kamen am eröffnungsabend aber noch die masken aus dem zkk_logo.gif zum einsatz. mobil an einer 12v-autobatterie und einen 12v/220v-spannungswandler angeschlossen, begleiteten wir, als sog. ‚lichtkunstvermieser‘ mit übergezogenen masken eine rundführung durch die (lichtkunst-)ausstellung. später wurden die masken stillebenhaft im ausstellungsraum ausgelegt und samstags sogar von 2 gästen benutzt.

MH_mask_nobudget

samstags abends wurden noch kontakte zu vj’s und medieninformatikern geknüpft und fleissig mate getrunken.
ansonsten bleibt noch zu sagen dass die stadt tübingen nach meinem gefühl sehr stark durch eine große burschenschafts-tradition geprägt ist. evtl. ein thema dem man sich bei einem erneuten besuch widmen sollte.

schaumskulptur step in the arena

Posted in installativ by maik on 02/09/2010

anlässlich der ausstellung step in the arena wurde die arbeit als interaktive installation ausgestellt. das zeitraffer video wurde weggelassen und durch einen pilzschalter ersetzt. der benutzer konnte den schalter betätigen und startete somit den kompressor.

die ausstellung läuft noch bis 26.9.2010

Quartier Eurobahnhof
Sonderwerkstatt
Lützelbachstraße 1
66113 Saarbrücken
Öffnungszeiten:
Di – Fr. von 15 bis 19 Uhr, Sa. und So. von 13 bis 19 Uhr u.n.V.

step in the arena

projektseite schaumskulptur

Tagged with: , , ,

step in the arena

Posted in neues by maik on 19/08/2010

am 27. 8. 2010 wird die ausstellung step in the arena in saarbrücken eröffnet. p. neumann vom zkk wird auch daran teilnehmen, evtl. mit der arbeit schaumskulptur. näheres erfahrt ihr auf der veranstaltungs-homepage.

ebenfalls an diesem tag startet die 2-tägige veranstaltungsreihe step in the arena von sektor heimat. als inoffiezielle aftershow party der kunstausstellung wird hier 2 tage und nächste auf gediegender industrieprärie getanzt werden. hier zu sehen ist die arbeit würfel/cube des zkk.

gruss maik