kabelkunst blog

heimatlust

Posted in installativ, neues by maik on 04/02/2012

Die Installation in der Kapelle der HBK Saar stellt eine mit reichlich heimischen Accessoires ausgestattete Wohnzimmersituation mit Sofa und laufendem Fernseher dar. Eine Dokumentation über Dammbrüche wird gezeigt. Man sieht einen Mann der an Hand eines kleinen Modells den Einsturz eines Dammes demonstriert. Diese Sequenz wechselt sich mit einigen Liveblidern von einer Kleinstadt im Loop ab. Im Raum befindet sich, abgewendet vom Fernseher, ein Terrarium auf einem Altar(!). In diesem Terrarium ist ein ähnliches Modell wie das von dem Mann in der Dokumentation aufgebaut. Unter dem Damm ist eine mit Webcams bestückte Kleinstadt gestaltet und über der Wasserfläche des Dammes schmilzt Eis.
Der Bruch des Dammes ist wahrscheinlich und die Benutzer der Installation können zufällig zum Zeitzeugen dieses Ereignisses werden.  Durch die Webcams besteht eine direkte Schnittstelle zwischen Versuchsmodell und Fernseher. Der Benutzter betrachtet entweder das reale Modell oder eine Liveübertragung vom Modell im Fernsehen. Die bedrückende Thematik der Dokumentation dominiert die Atmosphäre. Die reale Präsens der im Fernseher gezeigten Ereignisse verändert deren Wahrnehmung und dekodiert das Empfinden des Installationsbenutzers durch Realitätsrückgewinnung.

noch dieses wochenende zu sehen, im keller der hbksaar im rahmen des diesjährigen rundgangs. zugang über die außentreppe neben der hofeinfahrt.

öffnungszeiten: samstags 12h-19h, sonntags 12h-19h, montags 10h-15h

Schaum

Posted in neues by maik on 05/04/2011

Unter einem Schaum (von lat. spuma) versteht man gasförmige Bläschen, welche von festen oder flüssigen Wänden eingeschlossen sind.

(…)

Je nach den strukturellen und elektrostatischen Eigenschaften der oberflächenaktiven Moleküle entstehen Schaumbläschen mit unterschiedlicher Größe, Wandstärke und Lebensdauer. Prinzipiell ist die Lebensdauer eines flüssigen Schaums begrenzt. Schäume sind thermodynamisch gesehen metastabile Systeme, da das Gesamtsystem bestrebt sein wird, die sehr große Grenzfläche Wasser/Luft auf einen Minimalwert zu verringern. Aufgrund der Schwerkraft fließt die interlamellare Flüssigkeit zwischen den Schaumbläschen langsam nach unten. Damit wird die Wand im oberen Bereich immer dünner bis sie dort zerreißt.

aus wikipedia

Man hat Signers Werken mit dem Etikett „Zeitskulptur“ versehen. Das Anliegen, das sie mit der traditionellen Skulptur teilen, ist die handwerkliche Gestaltung physischer Materialien in drei Dimensionen; doch sie erweitern dieses Anliegen zu dem, was man als die vierte Dimension bezeichnen könnte oder auch nicht , die Dimension der Zeit.

text von rachel withers

bilder von romansigner.de

die erste version der schaumskuptur vom april 2010.
bei dieser arbeit kann der rezipient in echtzeit das entstehen und den verfall einer skulptur miterleben.
der zeitgesteuerte kompressor verursacht schaumbildung in der wanne. ist der motor ausgeschaltet zerfällt die skulptur um sich wieder zu bilden sobald der motor erneut anspringt.

video und text: z_k_k video vault

achtung! medium Photo

Posted in installativ by maik on 14/11/2010

am 2.november fand in der hbksaar die präsentation der z_k_k arbeit achtung! medium statt. hier nun ein paar photos der installation.

die installation bestand aus einem schwarzen wasserbecken, 2 paar gelben gummistiefeln und 3 unterschiedliche audio/video-projektionen an zwei sich gegenüberliegenden wänden. die beiden projektionen an wand A waren um 180° gedreht und somit nur im wasserspiegelbild richtig herum zu sehen. inhalt der projektionen auf wand A war das aufstampfen der gummistiefel im einklang von militärischen befehlen. auf wand B blendet jeweils das gesicht der künstler ein die sich nach dem aufstampfen der stiefel wasserspritzer aus dem gesicht wischen.

achtung! medium

Posted in installativ by maik on 27/10/2010

das z_k_k wird am dienstag den 2. november im rahmen des lichtforums, ein seminar der hbksaar von daniel hausig und claudia brieske, die arbeit achtung! medium ausstellen.
die eröffnung findet um 18:30h im kellerraum kgs im hauptgebäude der hbksaar statt. daniel hausig spendiert einen kasten bier.