kabelkunst blog

teaser3_diplomausstellung

Posted in neues by maik on 10/04/2013

noch knapp 1 woche!

diplomausstellung z_k_k

nerd knowledge playground & strukturen/angst

ehem. becolin dr. becker lack- und farbenfabrik, saarbrücken

19. april – 10. mai

die prüfungen werden öffentlich sein und finden am 17. 4. und 19. 4. statt. offiziell eröffnet wird alles am abend des 19.4.

Werbeanzeigen

einladung diplomeröffnung

Posted in neues by maik on 07/04/2013

das zkk – zentrum für kabelgebundene kunst lädt ein…

am 19.4.

zum diplomparcour der hbksaar 2013
offizielle eröffnung ist um 18h 19h in der aula der hbksaar.
anschließend sind die einzelnen ausstellungsorte zugänglich.

besonders aufmerksam machen wollen wir sie auf die ausstellung des zkk in der ehem. becolin farbenfabrik, mainzer strasse 201. hier wird das zkk vom 19.4. – 10.5. seine raumgreifende mixed-media installation ’nerd knowledge/angst‘ zur schau stellen.

zkk_diplom_plakat_thumb

dies geschieht u.a. auch im rahmen des kultur- und theaterprojekts re:sidanse, ein vom off-space e.V. getragener deutsch-französischer künstlerausstausch, der am wochenende des 8.- 10.5. seinen höhepunkt erreicht.

ebenfalls in nächster nähe zur fabrik zu finden sind die diplomarbeiten von
daniel henrich (mainzer strasse 187)
peter strickmann (mainzer strasse 161)
sascha dillmann (mainzer strasse 155)
susanne kocks (uhlandstrasse 18)

sie alle sind herzlichst eingeladen und wir freuen uns über ihr kommen.

öffnungszeiten:

mo-fr: 17-21h
und nach vereinbarung  (einfach hier kommentieren)

weiterführende links:
re:sidance
hbksaar

teaser2_diplomausstellung

Posted in neues by maik on 31/03/2013

stunde 00 rückt näher!

diplomausstellung z_k_k

nerd knowledge playground & strukturen/angst

ehem. becolin dr. becker lack- und farbenfabrik, saarbrücken

19. april – 10. mai

die prüfungen werden öffentlich sein und finden am 17. 4. und 19. 4. statt. offiziell eröffnet wird alles am abend des 19.4.

z_k_k im saarland.museum

Posted in neues by maik on 21/03/2013

mit freuden dürfen wir hiermit ankündigen:

das z_k_k wird auf der 10ten ausgabe der  SAAR ART – Landeskunstausstellung im Saarland teilnehmen und darf sich nun zum kreis der saarländischen szenegrößen vortasten.

saar_art

die größte zusammenhängende kunstausstellung der saar-lor-lux-großregion präsentiert an insgesamt 9 ausstellungsorten die aktuelle saarländische kunstszene und -vielfalt. eröffnet wird am 21. april u.a. im saarland.museum, wo auch das z_k_k zu finden sein wird.

weitere termine finden sich auf der homepage der ausstellung.

Re:sidance

Posted in neues by maik on 20/03/2013

looking for crowdfunding

RE:SIDANCE

2Temps3Mouvements (F) lassen sich von März bis April 2013 in Saarbrücken nieder und entwickeln in Zusammenarbeit mit lokalen Künstlern eine interdisziplinäre Tanzproduktion rund um das Thema Nachhaltigkeit, welche sich schließlich Anfang Mai der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Man finanziert sich u.a. über Eintrittsgelder und Teilnahmegebühren, wobei der Aufenthalt (Unterbringung, Verpflegung) des Kollektivs durch Crowdfounding ermöglicht werden soll.

im selben projektumfeld werden auch die beiden diplomarbeiten vom z_k_k zu sehen sein.

nähere infos

bitte neben einem kleinen obulus diesen post verlinken oder weiterleiten. wir bitten viele supporter!!!

teaser_diplomausstellung

Posted in neues by maik on 26/02/2013

diplomausstellung z_k_k

nerd knowledge playground & strukturen/angst

ehem. becolin dr. becker lack- und farbenfabrik, saarbrücken

19. april – 10. mai

mehr in kürze…

ERFOLG!!!

Posted in neues by maik on 02/02/2013

z_k_k gewinnt

eine ader-endhülsenzange von hornbach im wert von 21,00Euro inkl. MwSt.

…somit kann die teilnahme am peter-und-luise-hager-preis für interdisziplinäre ästhetik 2013 und der damit verbundene einstieg in den mainstream als voller erfolg gewertet werden. der sachpreis stellt einen essentiellen anteil am unaufhaltsam professionalisierten fortschritt  des z_k_k dar und wird somit reibungsfrei in den arbeitsprozess der gruppe integriert. sachgemäßer umgang mit dem werkzeug, kreative arbeitsleistung und benutzerfreundliche endprodukte werden auch weiterhin spuren im sand des erfolges hinterlassen.

in diesem sinne:

ja, wir nehmen den preis an!!!

mit freundlichen grüßen,

zentrum für kabelgebundene kunst

aus dem anerkennungsschreiben der künstlergruppe z_k_k
aus zum anlaß des peter-und-luis-hager-kunstpreises 2013

::eindrücke::

DSC_1551-Bearbeitet_kleinDSC_1542_KLEINDSC_1548_klein DSC_1562_klein

die gewinnerarbeit ‚URI – in der macht des baumarkts‘, sowie neun weitere videoarbeiten sind noch bis zum 17. märz 2013

in der galerie der hbksaar
Öffnungszeiten:
Mi bis Fr 17-20 Uhr, Sa 12-18 Uhr
Während des Hochschulrundgangs, vom 02. – 04.02.2013, ist die Ausstellung Samstag und Sonntag von 10 bis 19 Uhr, Montag von 9 bis 15 Uhr geöffnet.

zu sehen…

goin‘ mainstream

Posted in installativ, neues by maik on 27/01/2013

nach jahren im untergrund:

!!! z_k_k endlich dabei !!!

———————————————————–

1.: …beim Peter – und – Luise – Hager – Preis für interdisziplinäre Ästhetik

2.: …beim bundesweit ausgeschriebenen völklinger kunstpreis ‚Gelb spielt keine Rolle

 

OFF – SPACE e.V

Posted in neues by maik on 22/01/2013

der off-space e.V setzt sich für die wiedernutzbarmachung von leerständen und für die förderung von ausgewählten kulturellen projekten ein.

als einer der gründungsmitglieder des vereins darf das z_k_k stolz einerseits auf das bevorstehende jahr 2013 verweisen, in dem diesbezügliches einiges gehen wird. andereseits ist jeder interessierte aufgefordert den verein auf die ein oder andere weise zu unterstützen. kontakt siehe unten.

Off_Space flyer vorne

Off_Space flyer hinten

hierzu der SZ – Artikel vom 22.1.2013

via rosaarlee

Hot Summers ’n‘ Cold Wars

Posted in dokumentarisch, installativ, neues by maik on 01/08/2012

AUFSTAND DER ANGEPISSTEN
>>>nerdknowledge homebase<<<

episode1: „hot summers ’n‘ cold wars“

‚im nauwieserviertel in saarbruecken wird das nachtleben durch eine handvoll trolle bestimmt, die weder kulturelle noch soziale anliegen aeussern‘, munkelt man im kabelwald, jenseits des staehlernen vorhangs.
das z_k_k hat sich zum viertelfest 2012 mit selbiger aeusserung experimentell solidarisiert, die geplanten trolligen strukturen der festiviTOETEN umgeleitet und auf andere orte fixiert . mit hilfe einer subgrossen tonanlage, zwei avantgarde-technischen videoprojektoren und einer statisch-puristischen lichtinstallation griffen wir ins geschehen ein, weckten emotionen und erreichten eine neue nauwieser nerdstruktur. die trolle wiederum nutzten ihre eingespielten, leicht nach praesentkorb mueffelnden kontakte und schickten uns den regen paulus, einen netten beamten, der uns und 600 weiteren nerds die kabel ziehen musste.

diese veraenderte struktur, mit all ihren zwischenmenschlichen beziehungen und KONSEQUENZEN ist somit als DIE DRITTE soziale plastik des z_k_k anzusehen.
(die ersten beiden sind im GEHEIMARCHIV…)

ps: nerds vs wars: drop wires not bombs

Die Katastrophe in voller Länge…

Posted in dokumentarisch, installativ, neues by maik on 22/02/2012

heimatlust

Posted in installativ, neues by maik on 04/02/2012

Die Installation in der Kapelle der HBK Saar stellt eine mit reichlich heimischen Accessoires ausgestattete Wohnzimmersituation mit Sofa und laufendem Fernseher dar. Eine Dokumentation über Dammbrüche wird gezeigt. Man sieht einen Mann der an Hand eines kleinen Modells den Einsturz eines Dammes demonstriert. Diese Sequenz wechselt sich mit einigen Liveblidern von einer Kleinstadt im Loop ab. Im Raum befindet sich, abgewendet vom Fernseher, ein Terrarium auf einem Altar(!). In diesem Terrarium ist ein ähnliches Modell wie das von dem Mann in der Dokumentation aufgebaut. Unter dem Damm ist eine mit Webcams bestückte Kleinstadt gestaltet und über der Wasserfläche des Dammes schmilzt Eis.
Der Bruch des Dammes ist wahrscheinlich und die Benutzer der Installation können zufällig zum Zeitzeugen dieses Ereignisses werden.  Durch die Webcams besteht eine direkte Schnittstelle zwischen Versuchsmodell und Fernseher. Der Benutzter betrachtet entweder das reale Modell oder eine Liveübertragung vom Modell im Fernsehen. Die bedrückende Thematik der Dokumentation dominiert die Atmosphäre. Die reale Präsens der im Fernseher gezeigten Ereignisse verändert deren Wahrnehmung und dekodiert das Empfinden des Installationsbenutzers durch Realitätsrückgewinnung.

noch dieses wochenende zu sehen, im keller der hbksaar im rahmen des diesjährigen rundgangs. zugang über die außentreppe neben der hofeinfahrt.

öffnungszeiten: samstags 12h-19h, sonntags 12h-19h, montags 10h-15h

2012

Posted in installativ, neues by maik on 25/01/2012

das z_k_k deklariert hiermit das jahr 2012 zum jahr der katastrophalen energien.

das animierte .gif zur deklaration!!!

der druck steigt. der pegel hebt sich. der finger am schalter. das z_k_k präsentiert modelle und zugänglichkeiten zur katastrophalen energie. peak-oil, idylle, selbstversuch. erfahrbare erschütterungen anschaulich dargestellt. allmacht und abhängigkeit als spiegel der modernen gesellschaft. medial verarbeitet und massenhaft erklärt.

freitag, 3.2.2012 bis montag 6.2.2012. hbksaar, saarbrücken.

photodokumentation silo

Posted in neues by maik on 03/11/2011

weiteres bildmaterial zur arbeit ’silo illumination‘ vom 26.8.2011

z_k_k beim Prix d’Art Robert Schuman

Posted in neues by maik on 09/05/2011

am 19. mai eröffnet in der Cercle am Place d’Arme in Luxembourg-stadt die diesjährige Robert Schuman-kunstpreisausstellung. mit dabei ist neben solo-arbeiten von philipp neumann auch eine z_k_k arbeit mit dem titel ‚restrisiko.

Kunstpreis / Prix d’art Robert Schuman
Der Kunstpreis / Prix d’art Robert Schuman wird in diesem Jahr zum zehnten Mal vergeben. Die Preisverleihung, die alle zwei Jahre in einer der vier teilnehmenden Städte (Luxemburg, Metz, Saarbrücken, Trier) stattfindet, wurde 1991 ins Leben gerufen und geht auf die Initiative der damaligen Kulturdezernenten und Bürgermeister zurück.

Jede Stadt nominiert jeweils einen Kurator, der wiederum vier Künstler auswählt. Jeder Künstler kann bis zu fünf Kunstwerke ausstellen.

  • Für Metz hat Marie Cozette (Direktorin des Centre d’art contemporain La Synagogue de Delme) Benoît Billotte, Mathis Collins, Marco Godinho und Justin Morin ausgewählt.
  • Für Saarbrücken hat Dr. Ingeborg Besch (Kunsthistorikerin und Galeristin) Sven Erik Klein, Philipp Alexander Neumann, Susanne Specht und Gisela Zimmermann benannt.
  • Für Trier hat sich Laas Koehler (Kurator und Konzeptkünstler) für Rut Blees Luxemburg, Simon Rummel, Daniel Schieben und Markus Zender entschieden.
  • Die luxemburgischen Künstler wurden von Dr. Sabine Dorscheid (freie Kuratorin, Kunsthistorikerin) ausgewählt: Christophe de la Fontaine (Schnittstelle Kunst/Design), Catherine Lorent (Malerei), Armand Quetsch (Fotografie) und Danielle Scheuer (Collage, Zeichnung).

Sabine Dorscheid zeichnet zudem verantwortlich für den Katalog und die diesjährige Präsentation.

Bis zum 10. Juli ist die Ausstellung im Cercle an der Place d’Armes täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Der Cercle ist ein historischer Ort, an dem von 1952 bis 1967 der Besondere Ministerrat der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl tagte. Er wird nach fünf jährigen Renovierungsarbeiten als Kultur- und Tagungszentrum im Herzen der luxemburgischen Hauptstadt wieder eröffnet.

Bilder der arbeit sind in kürze hier zu sehen.

Prix d’Art Robert Schuman

caddy runner 2.0

Posted in neues by maik on 07/04/2011

THE NEW CADDY 2.0 RUNNER
by Z_K_K

!!! stylish looks !!! fashionable in size !!! prominent in prize !!!

with this great new runner-caddy you will definitly get envious looks in your favourite shopping mall.

feel all the great new features combined in one wonderfull caddy:
_don’t care about shop hours. buy everything you want in no time with up to 45km/h of enormous speed!!!
_keep up your stamina without the hassle of being in an odorous gym side by side with your filthy collegues!!!
_get all the positive sfx of sports and shopping combinde in one handy multitool!!!

z_k_k since 2009 stands for perfect workmanship and never lost a war so far.

get THE NEW CADDY 2.0 RUNNER at your local dealer or order it right here.
we even have the xxl-special edition. having fun with your whole family!!!

dynamisches System

Posted in neues by maik on 05/04/2011

Ein System (von griechisch σύστημα, altgriechische Aussprache sýstema, heute sístima, „das Gebilde, Zusammengestellte, Verbundene“; Plural Systeme) ist eine Gesamtheit von Elementen, die so aufeinander bezogen sind und in einer Weise wechselwirken, dass sie als eine aufgaben-, sinn- oder zweckgebundene Einheit angesehen werden können und sich in dieser Hinsicht gegenüber der sie umgebenden Umwelt abgrenzen.

Unter den Systemeigenschaften versteht man einen Satz von Eigenschaften, die für ein System charakteristisch sind. Sie ergeben sich einerseits aus den Eigenschaften der Elemente des Systems und andererseits aus der Systemstruktur, also ihren Beziehungen untereinander.

Dynamik

Sie ist gekennzeichnet durch das zeitliche Verhalten des Systems. Statische Systeme zeigen ohne Einflüsse von außen sowohl auf der Makroebene als auch auf der Mikroebene keine Veränderungen (Beispiel: ruhendes Pendel). Dynamische Systeme sind auf der Mikroebene dauernden Veränderungen unterworfen, können aber zumindest zeitweise auf der Makroebene einen stationären Zustand einnehmen (Beispiele: chemische Gleichgewichtsreaktion, Ökosystem Wald). Ob ein System als statisch oder dynamisch betrachtet wird, hängt vom Zeitmaßstab und von der Zeitdauer der Beobachtung des Systems ab. Dies wird deutlich bei Systemen im Gleichgewicht, die aber um ihre Gleichgewichtslage schwanken: Ist der Beobachtungszeitraum zu kurz, kann nicht ermittelt werden, ob es sich um Schwankungen um einen Mittelwert handelt oder ob ein ansteigender oder absinkender Trend vorliegt (Beispiel: Klimaschwankungen seit Beginn der direkten Messungen). Wird ein sehr großer Maßstab gewählt, sind die Schwankungen gar nicht feststellbar, das System verhält sich scheinbar statisch.

aus wikipedia

siehe auch: schaum oder surplus

schwarz

Posted in neues by maik on 05/04/2011

Das Schwarze Quadrat ist ein erstmals 1915 ausgestelltes Bild von Kasimir Malewitsch. Es gilt als eine der Ikonen der Malerei des 20. Jahrhunderts. Das mit Öl auf Leinwand gemalte Bild ist 79 x 79 Zentimeter groß und befindet sich in der Tretjakow-Galerie in Moskau. Ein weiteres schwarzes Quadrat hat Malewitsch um 1923 gemalt. Es ist in Sankt Petersburg im Russischen Museum ausgestellt.

(…)

Die schwarz ausgemalte Fläche ist von einem weiß gemalten Rand umgeben. Malewitsch nannte es „Viereck“ im Ausstellungskatalog, da es keinem exakten Quadrat entspricht und auch die Seiten nicht parallel zueinander sind.

aus wikipedia

Schaum

Posted in neues by maik on 05/04/2011

Unter einem Schaum (von lat. spuma) versteht man gasförmige Bläschen, welche von festen oder flüssigen Wänden eingeschlossen sind.

(…)

Je nach den strukturellen und elektrostatischen Eigenschaften der oberflächenaktiven Moleküle entstehen Schaumbläschen mit unterschiedlicher Größe, Wandstärke und Lebensdauer. Prinzipiell ist die Lebensdauer eines flüssigen Schaums begrenzt. Schäume sind thermodynamisch gesehen metastabile Systeme, da das Gesamtsystem bestrebt sein wird, die sehr große Grenzfläche Wasser/Luft auf einen Minimalwert zu verringern. Aufgrund der Schwerkraft fließt die interlamellare Flüssigkeit zwischen den Schaumbläschen langsam nach unten. Damit wird die Wand im oberen Bereich immer dünner bis sie dort zerreißt.

aus wikipedia

Man hat Signers Werken mit dem Etikett „Zeitskulptur“ versehen. Das Anliegen, das sie mit der traditionellen Skulptur teilen, ist die handwerkliche Gestaltung physischer Materialien in drei Dimensionen; doch sie erweitern dieses Anliegen zu dem, was man als die vierte Dimension bezeichnen könnte oder auch nicht , die Dimension der Zeit.

text von rachel withers

bilder von romansigner.de

die erste version der schaumskuptur vom april 2010.
bei dieser arbeit kann der rezipient in echtzeit das entstehen und den verfall einer skulptur miterleben.
der zeitgesteuerte kompressor verursacht schaumbildung in der wanne. ist der motor ausgeschaltet zerfällt die skulptur um sich wieder zu bilden sobald der motor erneut anspringt.

video und text: z_k_k video vault

caddy

Posted in neues by maik on 02/04/2011

Ein Einkaufswagen ist ein meist aus einem Drahtkorb mit vier selbstlenkenden Castor-Rädern bestehender Schubwagen, der zum Transport der Waren des Kunden in Supermärkten genutzt wird. Manchmal ist der Einkaufswagen mit einem Kleinkindersitz oder einer Babyschale ausgestattet. Der Einkaufswagen wurde entwickelt, um dem Kunden Transport und Einsammlung der Waren im Markt zu erleichtern, und ist somit als Weiterentwicklung des Einkaufskorbes zu betrachten. Ebenfalls als Einkaufswagen werden sogenannte Trolleys bezeichnet, welche vor allem für ältere Menschen eine große Erleichterung bringen können und auch entlastend für den Stütz- und Bewegungsapparat sind. (…)

Erstmals wurden Einkaufswagen 1937 in den USA eingesetzt: Sylvan Goldman stellte in seinem Humpty-Dumpty-Supermarkt in Oklahoma City den Kunden einen shopping cart zur Verfügung, nicht zuletzt um Kunden zu umfangreicheren Wareneinkäufen anzuregen.(…)

Üblicherweise geht der Kunde vor dem Einkaufen im Supermarkt zunächst an eine Sammelstelle für Einkaufswagen, wo diese ineinandergeschoben und oft mit Sperrketten versehen deponiert sind. Sind die Wagen gesichert, steckt man in den Schlitz, der meist am Griff eines Wagens befestigt ist, eine Münze (Pfand). Damit lässt sich die Sperrkette von diesem Wagen lösen. Nun fährt man mit diesem Wagen in den Supermarkt, um einzukaufen. Man legt die gewünschten Waren in den Wagen, Kleinteile in den oberen Korb, größere Teile wie Getränkekisten oder Blumenerde in das untere Fach.

An der Kasse angekommen wird die komplette Ware auf das Warentransportband gelegt, von dem/der Kassierer/in verbucht, hinter der Kasse wieder in den Wagen gelegt und bezahlt.

Danach entlädt man den Wagen – sei es beim Auto auf dem Parkplatz oder, als Fußgänger, bei der Sammelstelle – und schiebt den Wagen an der Sammelstelle wieder in die dort parkende Wagenschlange. Wenn man nun die Kette des letzten Wagens aus der Wagenschlange in den Schlitz steckt, der an dem Münzbehälter des eigenen Wagens angebracht ist, dann kann man die anfangs eingeworfene Pfandmünze wieder entnehmen.

siehe auchWarenwirtschaftssysteme (…)

Einer Schätzung der Hauptverbandes des deutschen Einzelhandels (HDE) nach werden pro Jahr etwa 100.000 Einkaufswagen deutschlandweit entwendet. Jeder 20. Einkaufswagen wird bundesweit innerhalb eines Jahres gestohlen.

Abbildung zeigt einen entwendeten Einkaufswagen

aus wikipedia

Sylvie Fleury formuliert eine radikale Kritik an der (männlichen) Moderne durch die (weibliche) Mode und zeigt – durch das Aufeinanderabbilden von Kunst und Mode – Kunst als Mode

von peter weibel

bilder von rinit.com

Leitendes Thema des Z_K_K ist der Transfer  von alltäglichen Abläufen und Mechanismen in medial-künstlerische Formen. Hierbei sollen ungewöhnliche und unbekannte Betrachtungsweisen auf vermeintlich bekannte Prozesse ermöglicht werden.

aus dem ausstellungsflyer vom z_k_k

video von z_k_k